Was ist Poolball eigentlich?

POOLBALL ist ein Wasserballspiel, das vom Schwimmverband Württemberg e.V. entwickelt wurde. Aufgrund weniger einfacher Regeln sind keine Vorkenntnisse notwendig, es kann sofort gespielt werden. Da im Tiefwasser gespielt wird, ist die einzige Voraussetzung, dass die Spieler schwimmen können müssen (Kraul oder/und Brust). Das Spiel ist auch im flachen Wasser möglich, sofern die Gegebenheiten hierfür vorhanden sind.

POOLBALL...

  • ...besitzt als Spiel und durch das Wasser einen hohen Anforderungscharakter
  • ...stellt Anforderungen im koordinativen und konditionellen Bereich und fördert somit spielerisch diese Fähigkeiten
  • ...fordert als Mannschaftssport den Teamgeist sowie das soziale Verhalten in der Gruppe
  • ...schließt eine Verletzungsgefahr durch das Bewegen und Spielen im Tiefwasser sowie durch die Vermeidung von hartem Gegnerkontakt nahezu aus
  • ...ist die Vorstufe zum richtigem Wasserball spielen

POOLBALL Regeln

  • Gespielt wird 4:4 (Ein Team besteht aus bis zu 7 Spieler-/innen)
  • Gespielt wird in zwei Gruppen. Die jeweils Gruppen ersten spielen überkreuz im Halbfinale.
  • Die Spielzeit beträgt 2x5 Minuten (durchlaufend)
  • Es kann jeder Zeit gewechselt werden. Die Spieler müssen sich jedoch mit der Hand abschlagen
  • Ein Tor gilt nur dann, wenn der Ball die Linie voll überschritten hat
  • Es dürfen nur Tore innerhalb der gegnerischen Hälfte erzielt werden
  • Es wird mit "fliegendem" Torwart gespielt
  • Der Ball darf mit jedem Körperteil, auch mit zwei Händen gespielt werden
  • Gelangt ein Ball ins Toraus, gibt es einen Torabwurf
  • Bei Seitenaus gibt es einen Einwurf für die andere Mannschaft
  • Das Spiel beginnt mit einem Anstoß an der Mittellinie

Infos über Poolball zum Download

Unterstützt von: