Paul Eckert sen.

Paul Eckert sen.

Paul Eckert

geboren 26.02.1926; gestorben 13.02.2013

Schon als Jugendlicher galt seine große Liebe dem Schwimmsport und seinem Verein, dem Schwimmerbund Schwaben 1895 Stuttgart e.V. dem er bereits 1938 beitrat und zunächst als Wettkämpfer im Wasserball und Schwimmen (u.a. württembergischer Meister) aktiv war.

In der Jahreshauptversammlung 1948 fand sich niemand der bereit war den Jugendleiterposten zu übernehmen, so wurde "Paule" in Abwesenheit zum Jugendleiter gewählt und nahm an. Eine große und aktive Jugendabteilung entstand durch großen persönlichen Einsatz.

Später wurde Paul Eckert langjähriger Vorsitzender (1970-1976 und 1980-1988) des Vereins, der ihn wegen seiner Verdienste mit der höchsten Auszeichnung, dem "Eisernen Schwabenanker" in Gold auszeichnete und schließlich 1992 zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Zum 100 jährigen Vereinsjubiläum überreichte der Württembergische Schwimmverband die Ehrennadel in Gold.

In die Zeit der Vorstandsschaft fiel u.a. der Bau des Vereinsheimes und des Schwimmbeckens auf dem Grundstück in Birkach (gegen viele Widerstände und unter Übernahme einer persönlichen Bürgschaft bei der Bank) und die aktive Ausweitung auf alle 4 Schwimmsportarten (Schwimmen, Wasserball, Kunstspringen und Kunstschwimmen). Ein großer sportlicher Erfolg war der Gewinn der Jugendweltmeisterschaft im Kunstspringen durch Jürgen Kleemann.

Mehrere runde Vereinsjubiläen wurden durch Paul Eckert ausgerichtet. Ehrenamtliche Tätigkeit im Vereinsinteresse erfolgte auch als 2. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft schwimmsporttreibender Vereine Stuttgarts, sowie als sachkundiger Bürger im Sportausschuß des Gemeinderates.

Unzählige Veranstaltungen sportlicher und auch geselliger Art führte Paul Eckert während dieser Zeit durch, unter anderem viele Jahre ins Elsaß, mit dem ein reger sportlicher Austausch erfolgte. Das Ziel der deutsch-französichen Völkerfreundschaft durch Begegnungen der einfachen Menschen und Sportler war ihm dabei ein wichtiges Anliegen; hierfür wurde Paul Eckert 2006 vom Bürgermeister Marmillod der Elsaßgemeinde Pfaffenhoffen mit der Bürgermedaille ausgezeichnet.

Am 13.02.13 verstarb nach kurzer Krankheit unser langjähriges Vereinsmitglied Paul Eckert kurz vor seinem 87. Geburtstag und war 75 Jahre Vereinsmitglied.

Ein sportlicher Herzenswunsch blieb dem Versorbenen versagt: ein ganzjährig nutzbares sportgerechtes 50 m Hallenbad in der Sportstadt Stuttgart zu erleben.

Zumsammengefasst sind das:

  • 15 Jahre 1. Vorsitzender
  • 75 Jahre Vereinsmitglied
  • Träger des eisernen Schwabenankers (höchste Vereinsehrung)
  • Ehrenvorsitzender
  • Ehrennadel in Gold des Schwimmverband Württemberg

Unterstützt von: